Fußballverein SV Bau-Union Berlin e.V.

Uncategorised

Am Fr. hatten wir unser 3.Heimspiel in Folge. Zu Gast hatten wir Wartenberg im Duell des Dritten gegen den Fünften. Wir erwarteten eine kampfbetonte Partie gegen einen kompakten Gegner. Bereits in der ersten oder zweiten Minute hatten wir durch Jörn eine klare Torchance. Nach einem schönen Pass von Effe ins Sturmzentrum stand er plötzlich "Blank". Sein Torschuss ging leider übers Tor. Einige Minuten später war er dann erfolgreich. Nach Pressschlag von Fleischi gelang der Ball ins Zentrum und Jörn überwand den Keeper zum 1-0 (8.Min). Wir blieben konzentriert und spielten weiter nach vorne. In der 13.Min schlug Mario einen langen Ball auf Artur, der Ihn perfekt mitnahm und ins kurze Eck zum 2-0 traf. Kurze Zeit später konnten wir wieder jubeln. Mario bekam den Ball auf der linken Seite und als alle mit einem Querpass rechneten, traf er trocken per Flachschuss ins kurze Eck in der 15.Min. Wartenberg selber blieb relativ ungefährlich, weil Sie beim letzten Pass zu ungenau agierten. Die letzten 10 Minuten ließen wir es etwas ruhiger angehen bzw. waren einfach nicht mehr so präsent.

In der HZ waren wir natürlich zufrieden, wollten aber wieder eine Schippe rauflegen. Weiterhin hinten sicher stehen und dann unsere Chancen vorne nutzen.

Es dauerte ein paar Minuten bis uns das dann auch gelang. In einer Überzahlsituation nach schnellem Umschalten ging Artur ins Dribbling, er blieb zwar hängen, aber beim zweiten Ball konnte er auf 4-0 (38.) stellen. Wir ließen in der Zeit einige Chancen liegen. Wieder nach schnellem Umschalten legte ich vorm Tor quer auf Artur, der nur noch einschieben brauchte zum 5-0 Endstand (40.). Mehr Zählbares kam nicht zu Stande.

Ein verdienter und klarer Sieg mit einer kompakten und auch spielerisch ansprechenden Leistung!

Ich denke mit nun 3 Siegen und 11-2 Toren nach der unrühmlichen 2.HZ von Oranke haben wir den richtigen Weg eingeschlagen!

Am Ende des Spieltages wurden wir durch ein UE von Humboldt mit Platz 2 belohnt. Am Fr. kommt es nun zu einem echten Spitzenspiel bei Humboldt. Da lacht doch das Fussballerherz!

Es spielten:

Nico, Säsch, Rayko, Fleischi, Christian, Harry, Effe, Artur, Jörn, Mario, Stäpi

Sport frei!

Rayko

PS: Mit 6 Siegen in 6 Heimspielen gehen wir in die Winterpause. Die DOLGE gehört uns! ;-)

   

Heute gibt es eine Zusammenfassung der letzten drei Spiele. Am 6.ST mussten wir zum Tabellenführer aus Neukölln. Da ich nicht da war, kann ich nur vom HörenSagen berichten. Es war ein ausgeglichenes Spiel bis zur 55.Min ohne viele Torchancen. Erst durch eigene Unachtsamkeit beim Einrollen bekam der Gegner die Chance aus dem Nichts und ging mit 1-0 in Führung. Danach mussten wir natürlich auf machen und fingen uns noch 2 Tore zum letztlich klaren 3-0.

Fazit: Das war eine unnötige Niederlage.

Es spielten: Uwe, Effe, Artur, Hexer, Jörn, Fleischi, Sascha, Christian, Gräte, Mario, Harry

 

Am 7. Spieltag empfingen wir den 1.FC Wilmersdorf auf der Dolge. Wir wollten die ärgerliche Niederlage natürlich vergessen lassen. Nach anfänglichem Abtasten gingen wir in der 13.Min mit 1-0 in Führung. Jörn eroberte den Ball und legte Ihn zu mir zurück, ich legte vorm Strafraum quer auf Maik, der per Flachschuss vollendete. In der 20.Min flankte Wilmersdorf gekonnt vors Tor. Der Stürmer nahm den Ball sauber runter und erzielte den Ausgleich zum 1-1 (20.Min). So ging es in die Pause.

Noch lief nicht alles wie gewünscht, wir mussten uns steigern.

Es blieb ein enges Spiel. In der 43.Min fiel dann endlich der erneute Führungstreffer. Jörn behauptet vorne den Ball und legte den Ball quer nach links. Dort konnte ich Ihn mit links direkt ins lange Eck verwerten zum 2-1. Kurz danach fast eine Kopie. Jörn wieder quer, diesmal zu Stäpi auf rechts. Der wuchtig zum 3-1 vollendete. Als wir uns schon fast am Geschmack eines Sieges labten, kam Wilmersdorf in der 54.Min zum 3-2 heran. Nun wurde es wieder hektisch. In der 59.Min konnte Artur mit Hilfe eines Verteidigers wieder den 2-Tore-Vorsprung herstellen. Ein Tor des Willens, nichts für Ästheten. Auch hier gelang es Wilmersdorf noch einmal zu verkürzen. Dann war jedoch Schluss!

Fazit: verdienter, aber knapper Sieg!

Es spielten: Nico, Sascha, Rayko, Maik, Artur, Jörn, Fleischi, Mario, Stäpi, Hexer

 

Am 8.Spieltag mussten wir nach Johannisthal. Es sollte eine bemerkenswerte Partie werden. Wir wussten um die Stärke ihres Torjägers Lewandowski und wollten seine Kreise eindämmen. Auf Grund der Ferien hatten wir selber eine kleine Truppe am Start. Johannisthal verstärkte sich wohl selbst deshalb auch bei ihren 32er mit einem weiteren torgefährlichen Spieler. Nach anfänglichem Starkregen und Gewitter, konnte das Spiel nach 5.minütiger Unterbrechungspause zu Beginn fortgesetzt werden. SFJ ging in der 15.Min in Führung. Eine schöne Flanke von links landete genau beim Stürmer, der per Kopf zum 1-0 traf. Nico bekam noch die Hand dran. Es dauerte dann 5.Minuten bis Maik den Ausgleich erzielte. Per Flachschuss ins linke untere Eck. Ein paar Minuten später erhöhte Artur auf 1-2 (24.). Er traf über links ins kurze Eck. Das war der Beginn von 5 verrückten Minuten vor der Pause. Eine langen Ball konnte der SFJ-Stürmer von der Grundlinie vors Tor köpfen, wo sich Lewandowski geschickt zurückfallen ließ und dann per Kopf den Ausgleich erzielte zum 2-2 (25.). Fast vom Abstoß weg stellte Maik auf 2-3 (26.), wieder per Flachschuss unten links. Fast in der nächsten Aktion fiel wieder der Ausgleich (27.). Eine scharfe Ecke aufs kurze Eck flog an Freund&Feind vorbei ins Tor. Was ein verrücktes Spiel! Aber das war es immer noch nicht. Fleischi schlug eine Flanke vors Tor und verrückt wie die Halbzeit schon war, senkt sich das Ding über den TW ins obere lange Eck zum 3-4 (29.). Wahnsinn!

Zur Pause galt erstmal durchatmen. Wir wollten natürlich das Spiel beruhigen, um hinten besser zu stehen. Wir hatten aber ziemlich zu tun, da Mario nach Foulspiel erstmal runter musste und wir nur einen Wechsler hatte. SFJ machte es aber auch gut mit viel Tempo & Einsatz.

In der 2.HZ blieb es dann erstmal 15.Min ruhiger ohne ein Tor. In der 45.Min war es dann soweit. Der Stürmer von SFJ legte den Ball in der Mitte zurück und der aufgerückte Lewandowski war völlig frei und schob zum 4-4 ein. Nun waren wir wieder gefordert. Es dauerte nur ein paar Minuten bis zum nächsten Treffer. Artur schoss flach aufs Tor, wo Effe gekonnt die Beine öffnete und den Ball durchließ. Der TW hatte keine Chance, 4-5 (48.). Weiter gings ... eine scharfe Hereingabe vor unser Tor landete von Effe abgeprallt im Tor zum 5-5 (50.). Es kam noch schlimmer. Eine Hereingabe von rechts auf den kurzen Pfosten können wir nicht klären und SFJ geht mit 6-5 (58.Min) in Führung. Was für ein Brett. Es sah auf einmal nach 4xmaliger Führung nach einer Niederlage aus. Der Schiri ließ aber noch 4 Minuten nachspielen. Was nun folgte war wohl die Krönung eines verrückten Spiels. Ein Flachschuss von Mario aufs Tor, ließ wieder Effe gekonnt durch seine Beine durch und wieder landetet der Ball im Tor zum 6-6. Eine Kopie vom 4-5! Absoluter Wahnsinn! Was für ein Spiel ... danach war Schluss.

Fazit: denkwürdiges Spiel von 2x Mannschaften mit offenem Visier, hohes Tempo und viel Unterhaltung für die Zuschauer. Für die Torhüter und die Verteidigungen eher ein schwarzer Tag.

Es spielten: Nico, Rayko, Maik, Effe, Mario, Artur, Fleischi, Christian

Sport frei!

Rayko     

 

 

Am Fr. waren wir zu Gast bei Blau-Gelb. Wir erwarteten ein enges Spiel, da Blau-Gelb nach der NL bei uns im November in der Folge nur noch 1x knapp verloren hatte und sonst 3x Siege und 2x UE holten.

Von Beginn an hatten wir ein optisches Übergewicht ohne zu ganz klaren Chancen zu kommen. Leider gingen wir etwas unglücklich in der 16.Min mit 1-0 in Rückstand. Zuerst eine unserer Meinung falsche Schiri-Entscheidung. Er pfiff Foul am Blau-Gelb-Stürmer, der eigentlich als Erster festgehalten hatte. Den Freistoß führte Blau-Gelb geschickt aus und den Flachschuss konnte Danny zwar parieren aber nicht festhalten, so konnte Blau-Gelb durch mehrmaliges Nachsetzen mit viel Glück den Ball letztendlich ins leere Tor schieben. Kurz vor der Pause hatten wir dann eine dicke Doppelchance zum Ausgleich. Zuerst wurde es direkt vorm Tor brenzlig für Blau-Gelb, dann konnte der Keeper mit einer Glanzparade einen satten Schuss von Fleischi übers Tor lenken! Starker Schuss & starke Parade!

In der Pause waren wir natürlich unzufrieden wegen des Rückstandes, aber auch guten Mutes hier noch das Ruder rumzureißen!

Es dauerte bis zur 41.Min bis uns das gelingen sollte. Mario versuchte sich in Schussposition zu bringen, was sich als schwierig bei der vielbeinigen Abwehr von Blau-Gelb gestalten sollte. Er setze ein-, zweimal umsonst an um dann im letzten Moment den dritten Versuch zu nehmen. Durch Mithilfe von 2x Blaugelben konnte der gute Keeper endlich zum 1-1 überwunden werden! Es blieb ein offenes Spiel, wobei Blau-Gelb einige Konter liegen ließen. Entweder scheiterten Sie an Danny oder trafen die Kiste einfach nicht!

Kurz vor Schluss hatten wir noch die Riesenchance zum 2-1, aber Stäpi traf nach schöner Einzelleistung nur den Pfosten.

Fazit: Letztlich ein gerechtes UE! Nach Rückstand muss man auch mal mit einem solchen zufrieden sein.

Es spielten: Danny, Findi, Rayko, Fleischi, Sascha, Mario, Stäpi, Jörn, Christian, Clint

 

Sport frei!

Rayko

Am Fr. begrüßten wir die Füchse auf der Dolge. Vor knapp 3 Wochen trennten wir uns noch beim Hinspiel in einem spannenden Spiel 4-4. Es war das 4.Aufeinandertreffen in knapp 15 Monaten. Nach 2 Niederlagen in der Vorsaison und mit dem 4-4 vor Augen, wollten wir dank aufsteigender Form an diesem Tag, den ersten Sieg gegen die Füchse einfahren!

Wie zu erwarten war es zu Beginn ein Abtasten mit intensiven Zweikämpfen und wenig Torchancen. Das sollte sich aber ab der 12.Min schlagartig ändern. Es folgten die wohl effektivsten 8 Minuten der Saison! In der 12.Min ging Mario, heute wieder in klassischer Liberorolle, durch die Mitte nach vorne und erhielt vom Gegner genug Platz um seine Schusstechnik mal wieder aufzuzeigen. Der platzierte Flachschuss schlug rechts unten vom Keeper ein, ohne das dieser sich auch nur regte. Von nun an schien es unser Tag zu werden. 5 Min später ging Mario wieder vor, spielte Clint auf links an, der direkt weiter passte vors Tor und dort konnte Christian mit vollem Körpereinsatz den Ball über die Linie bringen. Ein schön heraus gespieltes Tor! Nur eine Minute später schlug der Ball schon wieder bei den Füchsen ein zum 3-0! Ich versuche es zu beschreiben ... ein langer Ball auf Jörn vorne in die Sturmmitte, Mitnahme per Hackenlupfer, der wiederrum wird so lang das er damit auch noch den Keeper überspielte und der Ball im Tor landete. Das passiert einem wohl nur 1x pro Saison, wenn überhaubt. Das war es aber immer noch nicht. Keine 2 min später wieder langer Ball in die Spitze, diesmal köpfte der Füchseverteidiger den Ball selber über den zu weit vorne stehenden Keeper zum 4-0 ins Netz. Wow was für 8 Minuten!!! Bis auf eine Grosschance der Füchse war unser Tor kaum in Gefahr. Es ging mit 4-0 in die Pause.

In der Pause mussten wir erstmal runterkommen. Wir wollten natürlich heute nix mehr anbrennen lassen und konsequent weiter spielen, damit der Tabellenzweite nicht nochmal zurückkommt. 

In Hälfte zwei merkte man den Füchsen an, das Sie angefressen waren. Es blieb ausgeglichen bis zur 48.Min. Da konnte Stäpi seine Chance nutzen und knallte den Ball zum 5-0 ins Tor. Nach einer knappen Entscheidung an der Strafraumgrenze hatten die Füchse durch Juric die Chance per 9er zu verkürzen. Aber er ließ die Chance ungenutzt und knallte die Pille übers Tor. Kurz danach gelang Ihm noch sein Tor. Er verkürzte nach starker Einzelleistung auf 5-1.  In der 56. Min konnte Gräte sich auch in die Torschützenliste eintragen. Nach scharfen Zuspiel von Jörn auf Mario rechts außen, spielte der den Ball direkt vors Tor. Da stand Gräte goldrichtig und erhöhte auf 6-1. Den Schlusspunkt in diesem denkwürdigen Spiel setzen die Gäste. Per Piecke aus knapp 10 Metern konnten Sie Danny zum 6-2 überwinden. Danach war Schluss.

Fazit: starkes Spiel, wo wir unsere Chancen heute endlich konsequent genutzt haben. Nun sind wir in der engen Liga sogar vorne dabei und belegen aktuell Platz 4, die beste Saisonplatzierung. Nach den Problemen am Anfang der Saison, haben wir uns kontinuierlich gesteigert. Wenn wir weiter unsere zuletzt gezeigten Leistungen auf den Platz bringen, haben wir nichts mehr mit dem Abstieg zu tun und können nach oben schauen.

Es spielten: Danny, Fleischi, Mario, Gräte, Findi, Harry, Stäpi, Christian, Jörn, Clint

Sport frei!

Rayko

Lichtenberger Hallenmeister 2016 (AK40)

(es fehlt leider unser Fleischi auf dem Bild -> die Arbeit rief!)

 

Zum Jahresende gelang uns noch einmal ein schöner Erfolgt!

Gegen durchweg höherklassige Gegner konnten wir uns den Titel sichern.

Bilanz:  3x Siege 1x UE, bei einem Torverhältnis von 7-1.

Bester Turniertorschütze Effe und bester Keeper Danny! Was will man mehr ...

Ergebnisse:

2-1 Wartenberg (Landesliga) - Tore: 2x Effe

2-0 BFC (Landesliga) - Tore: Fleischi, Effe

0-0 Lichtenberg 47 (Verbandsliga) 

3-0 Oranke (Landesliga) - Tore: Rayko, Mario, Effe

 

HOWOGE Berlin Sponsor Fußball Nachwuchs in Lichtenberg